Fertigung von optischen Tauchbrillen, Tauchmasken, Taucherbrillen, Tauchermasken und Schwimmbrillen,  
in München - Neuhausen 
von Ulrich Mößlang  
Impressum + Widerrufsbelehrung

Aqua - Heydenreich - Unterwasseroptik

die Unterwasserabteilung von Optik Heydenreich
Mitglied der Augenoptikerinnung München-Oberbayern

Informationen   -   Links   -   Unterwasserbilder   -   Taucherbrille

              

Die Korrektion von Fehlsichtigkeiten beim Tauchen

Hallo gelobtes Optikerteam,

vielen Dank für die prompte Bedienung! Habe die Maske ausgepackt und aufgesetzt und war einfach nur überwältigt...
Wie andere Kunden auf Ihrer Webseite schon geschildert hatten:
Man könnte sie eigentlich sofort aufgesetzt lassen und immer tragen...

Dickes Lob nochmal
Melde mich, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin.

LG
Sigurd Kind

 

Von Ulrich Mößlang, staatlich geprüfter Augenoptiker und Augenoptikermeister, der zertifizierte Spezialist für Sport-Optik , Sachverständiger und Tauchlehrer .
Wir fertigen optischen Tauchbrillen seit 1951   Optik Heydenreich.kmz 
                                                                               
     

Beispiele von Tauchbrillen -Tauchmasken und Schnorchelbrillen mit optischen Gläsern

Gutes Sehen beim Tauchen ist eine der wichtigsten Sinneswahrnehmungen für ein problemfreies Ausüben des Sports.

Brillenträger leben oft mit der falschen Einstellung, dass die Vergrößerung des Mediums Wasser ausreicht, um die Fehlsichtigkeit zu kompensieren oder gar zu verbessern. Das ist falsch, wie einschlägige Untersuchungen beweisen.

Gerade das Kontrastsehen ist in einem Medium, das Schwebstoffe die Licht reflektieren enthält, besonders wichtig. Schon geringe Fehlsichtigkeiten verschlechtern die Sicht und führen über den Tauchgang zu immer größeren Konzentrationsschwierigkeiten, die das eigene Risiko und das der Tauchpartner erhöhen.

Der Spezialist für Sehprobleme unter Wasser kann nicht ein Tauchshop, sondern nur ein augenoptisches Fachgeschäft sein. Das Bestimmen der Fehlsichtigkeit und das Einpassen von Brillengläsern mit entsprechenden optischen Wirkungen ist Ausübung des Augenoptiker-Handwerks. Nur der Augenoptiker verfügt aufgrund seiner Ausbildung über die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten, weshalb ihm die Herstellung von Tauchsportbrillen mit Korrektion vorbehalten sein muss und nicht von Händlern, auch nicht von Tauchsportfachhändlern eigenverantwortlich erfolgen kann.

Zusätzlich ist zu beachten,  dass der Händler, der optische Tauchbrillen trotzdem vertreibt, der erweiterten Haftung nach dem Medizinproduktengesetz unterliegt, für die er mit Sicherheit keinen Versicherungsschutz besitzt. Optimal ist ein Augenoptiker mit Taucherfahrung und einer Auswahl an Tauchmasken für die individuelle Verglasung
wie z.B. Optik Heydenreich mit seiner mehr als 50jährigen Erfahrung.

Eine ganze Reihe von unerklärlichen Unfällen, dürfte auf das Konto von fehlender oder fehlerhaft zentrierter Korrektion der Sehfähigkeit zurückzuführen sein.

Beim Benutzen industriell vorgefertigter Gläser, die nur in bestimmten sphärischen Stärken ohne Berücksichtigung ihres Augenabstandes hergestellt werden, kann es zu optischen Verschiebungen kommen.  Diese lösen Kopfschmerzen, vorübergehende Beeinträchtigung des Sehvermögens, z.B. Schielen und Übelkeit aus. Bei Tauchgängen gefährden sie sich und ihren Tauchpartner. Dies ist den Tauchern nur leider oft nicht bewusst.

Individuell gefertigte Brillengläser für Kurz- und Weitsichtigkeit, unter Umständen mit  Nahteilen versehen,  zur Behebung der Leseschwäche (Alterssichtigkeit) die mit ca. 40 Jahren auftritt, haben viele Vorteile:

1.   Jede Kombination von sphärischen und cylindrischen Glasstärken ist möglich
 Der Standardbereich liegt zwischen +6,00 und -10,00 Dioptrien Die Cylinderwerte bis 4,00 .
 Höhere Gläserstärken sind soweit technisch herstellbar möglich. 

2.   Der hochelastische, fast unverwüstliche Kleber gleicht Temperaturschwankungen aus und hält nahezu unbegrenzt. Lt. Bürgerlichen Gesetzbuch ist eine lebenslange Garantie unzulässig. Sie darf nicht über 30 Jahre ausgedehnt werden.
Darum ist unsere Garantie auf die Verklebung 30 Jahre, auch wenn sie lebenslang hält.

3.   Unterschiedliche Sehfehler des rechten und linken Auges werden berücksichtigt.

4.   Der genaue persönliche Augenabstand wird eingehalten.

5.   Der Taucher kann die Nahteilform -größe und -höhe selbst bestimmen.

6.   Die Verwendung verschiedener Tauchmasken, auch von bereits getragenen oder einer Lieblingsmaske ist meist möglich. Allerdings kann für die eigene Tauchmaske keine Garantie übernommen werden. Etwaiger Bruch von Maskenteilen, alt oder neue, gehen zu Lasten des Einsenders.

7.   Reaktionsschnelligkeit durch klarstes Ablesen von Informationen der Instrumente garantiert einen entspannten und sicheren Tauchgang. 

Die Qualität entscheidet, nicht der vermeintlich günstigere Preis.

Optik Heydenreich Sorglospaket

Seit 15. Feb. 2006, 8.00 Uhr wird deine optische Tauchmaske ergänzt mit unserem Sorglospaket.

 Falls deine Maske* verloren geht, zerstört, geklaut oder durch Ausserirdische entführt wird, kostet dich eine neue identische Maske (soweit lieferbar, Farbabweichungen möglich) mit gleicher Gläserstärke im ersten Jahr 65% und im zweiten Jahr 75% des Kaufpreises.

Eine detaillierte, unterschriebene Schilderung des Vorgangs genügt.
* Nur die Masken der Marken Technisub, Mero und Seemann Sub sind in dem
Sorglospaket enthalten. Firmen die mich nicht direkt beliefern, 
sind davon ausgeschlossen.
Gilt nicht für rabattierte oder Sonderangebote, wie Ersatz für das Sorglospaket.

Wir verwenden nur deutsche Qualitätsgläser im Durchmesser 75mm.
bei höheren Stärken kann sich durch die Verwendung von höherbrechenden Gläsern ein Durchmesser von 70mm ergeben. Bei Plusgläsern kann durch die konvexe Wölbung zum Auge hin, je nach Glasstärke und Empfinden, eine Unschärfe in den Randbereichen möglich sein.

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld - das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie das Risiko eingehen, etwas hinzuzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.

Qualität ist kein Zufall. Es gehören Intelligenz und Wille dazu, um ein Ding besser zu machen.

Qualität zahlt sich immer aus!

(John Ruskin, engl. Sozialforscher 1819-1900)

 

 

Ulrich Mößlang, staatl. gepr. Augenoptikermeister, 
Optik Heydenreich, Arnulfstr. 136, 80634 München-Neuhausen
Geschäftszeiten: von Montag bis Freitag  8.00 Uhr - 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung
am Mittleren Ring nähe Donnersberger Brücke
   

Oder über Google Earth Optik Heydenreich seit 1945.kmz 

Tel.: 089 131340,  Fax: 089 169091,          tauchbrillen@optikheydenreich.de
AGB

Dr. Werdermann, Ochsenfurt

Kontaktlinsen sollten weich sein, da bei harten Linsen sehr leicht Gasbläschen unter der Linse zu Sehproblemen führen. Bei den weichen Kontaktlinsen ist zu beachten, dass beim Ausblasen der Maske die Augen geschlossen werden, da durch Wasser am geöffneten Auge leicht eine Dezentrierung der Linse auftreten kann. Sinnvoll sind Tageslinsen die nach jedem Tauchgang wegen der möglichen bakteriellen und pilzbedingten Verschmutzung gewechselt werden sollten, um nicht in einem Tauchurlaub mit einer Hornhaut- oder Bindehautentzündung auszufallen oder gar Spätschäden in Form von Hornhautgeschwüren oder Narben davonzutragen.

Durch das Auge bedingte Einschränkungen der Tauchtauglichkeit:

Eine relative Kontraindikation, also ein Grund abzuraten bzw. nur nach Rücksprache mit dem Augenarzt tauchen zu gehen, sind Zustände nach das Auge eröffnenden Operationen (Hornhautverpflanzung, grauer Star, grüner Star, perforierende Verletzung), ein Kunstauge aus Glas (vor dem Tauchgang entfernen wegen Implosionsgefahr), Einäugigkeit und harte Kontaktlinsen (es sei denn sie sind hochgaspermeabel und der Träger hat vorher lange Übungsphasen über und unter Wasser absolviert).

Absolutes Tauchverbot gilt bei bestimmten Formen des grünen Stars (Engwinkelglaukom, Weitwinkelglaukom mit Sehnervenschaden, Zustand nach fistulierender Glaukomoperation), aktiven Augenentzündungen, Sehschärfe des besseren Auges unter 50%, sowie fortgeschrittenen Gefäßschäden im Auge z.B. bei proliferativer diabetischer Retinopathie (fortgeschrittene Zuckererkrankung des Auges).

Augenärzte warnen: Lasern nicht nur aus Eitelkeit  

Das schönste am Tauchen ist das Sehen. 

So soll es auch bleiben. 
Wenn man einigen Anzeigen für die refrakive Chirurgie glauben darf, ist das Lasern besonders für Taucher zu empfehlen. Sollte sich tatsächlich ein Sporttaucher sein gesundes Organ chirurgisch verändern lassen, ist eine schriftliche Garantie wichtig!
1.   Brauche ich wirklich mein Leben lang keine Sehhilfe mehr?
2.   Wann kann ich nach dem Eingriff wieder tauchen?
3.   Ist die abgetragene Hornhaut auch unter Druck problemlos und garantiert voll belastbar?
4.   Verändert sich die Sehleistung unter Druck?
5.   Behindert mich die Operation auch nach Jahren nicht, so dass ich meinen Lieblingssport auch 
     weiterhin ungetrübt ausführen kann?
6.   Können Probleme bei Nachttauchgängen durch Reflexionen oder Streulicht auftreten.
7.   Wie viele Taucher wurden operiert und welche verlässlichen Langzeitstudien gibt es?

Ist die Laserbehandlung für das alltägliche Leben schon mit Risiko behaftet,  ist nach meiner Meinung nach das Risiko gerade für Taucher noch sehr viel größer.

Monitor hat das Thema im Oktober 2003 aufgegriffen und kam zu vernichtenden Ergebnissen, nachzulesen unter Gefährliche Augenoperationen - Die Mängel der Lasertechnik.

Und gipfelt in den letzten Satz:
Sonia Mikich: 
"Übrigens, die allermeisten Augenärzte lassen sich nicht lasern, sie tragen lieber eine Brille."

Info: www.operationauge.de   oder USA: www.surgicaleyes.org

 



Zurück zur Auswahlseite

 Optik Heydenreich GmbH  Geschäftsführer: Ulrich Mößlang
 
das Fachgeschäft in 80634 München Neuhausen, Arnulfstr. 136,
 Nähe Donnersberger Brücke, 
 Tel.: +49 (0)89 13 13 40,   Fax +49 (0)89 16 90 91, 
 internationale Brillenmode, zertifizierter Spezialist für Sportoptik
 optische Tauchbrillen, Schießbrillen, Contactlinsen, Sonnenschutzbrillen, optische Sportbrillen

 info@optik-heydenreich.de  oder die schnellste Verbindung: uli@taucher.net

 

 

Fahrwindsimulator  Wintersport  Fallschirmspringen  Ski- und Gletscherschutzbrille

Universalwindschutzbrille  Universalsportbrille  Radsport und Tennis

Skisportschutzbrille Segelsport  Schwimmbrillen  Tauchbrillen / Tauchmasken

Golfsport

 

 

Impressum